Aus der Gemeinde


                

 
 

   ______________________________________________________________________________________________________________________________________          

 
 

Jugend meets Presbyterium - let`s talk about...

 

Unsere Gemeinde möchte ein  offenes Haus sein, „offen für Toleranz und geschlossen gegen Ausgrenzung“. Das ist unser Anspruch. So steht es deutlich sichtbar am Eingang unserer Kirche. Doch, wie sieht es in unserem Alltag aus? Und wie in unserer Sprache? Sind wir wirklich so offen, wie wir glauben und vorgeben zu sein? Frei von Vorurteilen, Berührungsängsten und Schubladendenken?

Darüber haben wir mit unseren Jugendlichen schon auf der Konfifreizeit nachgedacht und diese Fragen wenig später ins Presbyterium getragen. Am Samstag, den 18. September fand in unserer Gemeinde ein gemeinsamer Fachtag zwischen Jugendlichen und Presbyter*innen zum Thema „Rassismus“ statt. Dieser wurde vorbereitet und moderiert von einem Team rund um unsere jugendlichen Moderierenden Chiara Lüddemann und Marius Lürken.  Der Morgen begann mit einem kleinen Test:„Gelingt es uns, Menschen anhand von Fotos in Schubladen wie Geigenspieler, Schülersprecher oder Tänzer einzusortieren?“ Es folgte ein Standpunktspiel zu Fragen wie: Wie sehr stimme ich der Aussage zu „bei uns in der Familie spielt Rassismus keine Rolle“ oder „ich wurde schon einmal gefragt, aus welchem Land ich wirklich komme“? Der 16-jährige Mats Kutzschbach erzählte uns eindrücklich, warum ihm das Thema persönlich sehr am Herzen liegt. Bei einem Experiment schauten wir unserem Gegenüber drei Minuten lang intensiv in die Augen und dachten darüber nach, was das mit unseren Vorurteilen macht. Nach einem gemeinsamen Mittagessen träumten wir, ganz im Sinne des Bürgerrechtlers Martin Luther King „One day – eines Tages “ von einer Welt , in der es in unserem Miteinander keine Rolle spielt, mit welcher Hautfarbe wir geboren wurden. „Die Zeit war zu kurz für dieses wichtige Thema“, fanden alle, die  teilgenommen haben.

Auch für das Jahr 2022 planen wir wieder einen solchen Fachtag, damit jung und alt intensiv im Gespräch bleiben, zu Themen, die uns als Christen alle interessieren.                              


RSS Button Twitter Button Facebook Button